Unser Leitbild

Die AltenAkademie – Forum für Bildung und Begegnung e.V. ist eine Bildungs- und Begegnungsstätte für ältere Erwachsene in Dortmund und Umgebung. Die Bezeichnung "Forum für Bildung und Begegnung" kennzeichnet die beiden Schwerpunkte der Arbeit der AltenAkademie: Bildung und Begegnung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer; der Begriff Forum weist auf die Art der Veranstaltungen hin: öffentlich, d. h. für alle, und interaktiv, d.h. unter Mitwirkung aller. Unter dem Motto "Lebenslang lernen" vermitteln und erhalten wir unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern Freude am Lernen und an der Erweiterung ihres Wissens. Wir unterstützen deren eigenmotivierte Fortbildung durch ein breites Angebot an Vorträgen, Exkursionen, Gesprächskreisen und Seminaren aus unterschiedlichen wissenschaftlichen, kulturellen, künstlerischen und lebenspraktischen Bereichen. Das Lernen erfolgt um seiner selbst willen; es werden weder Prüfungen abgelegt noch Qualifizierungsnachweise erstellt. Die Freude darüber, selbst gesteckte Ziele zur Persönlichkeitsentfaltung zu erreichen und eigene Vorstellungen umzusetzen, trägt deutlich zur Erhöhung der Lebensqualität der Teilnehmer bei. – Hierzu dient auch der andere, gleichwertige Schwerpunkt der AltenAkademie: sie ist eine Stätte der Begegnung. Sie ermöglicht vielfältige soziale Kontakte zwischen Menschen mit vergleichbarem Alter, Bildungsstand und ähnlichen Interessen. Über den persönlichen (Gedanken)Austausch in den Veranstaltungen werden neue Bekanntschaften und Freundschaften geknüpft.

Wir sind als eingetragener Verein eine anerkannte Bildungseinrichtung, die als gemeinnützige Einrichtung keine eigenwirtschaftlichen Interessen verfolgt. Wir führen unsere Aufgaben unter Wahrung parteipolitischer und konfessioneller Neutralität durch. Um die Bildungseinrichtung dauerhaft erhalten zu können, setzen wir unsere wirtschaftlichen Ressourcen verantwortungsbewusst ein. - Die Mitglieder unterstützen die AltenAkademie durch ihre Mitgliedsbeiträge und ihre Spenden. Sie fördern unseren Verein durch ehrenamtliche Mitarbeit als Vortragende, als Leitende von Seminaren und Gesprächskreisen, als Vorstandsmitglieder oder sie engagieren sich bei der Ausrichtung unserer Veranstaltungen. Des Weiteren finanziert sich die AltenAkademie aus den Teilnehmergebühren, aus Zuschüssen der Landesregierung NRW und durch institutionelle Spender.

Der Umgang miteinander ist von der Achtung eines jeden Einzelnen und seiner Bedürfnisse geprägt. Unserer Offenheit gegenüber gesellschaftlichen Entwicklungstendenzen steht eine bewusste Pflege traditioneller und bewährter Formen des Umgangs und der Bildungsvermittlung zur Seite. Damit erreichen wir eine altersgemäße, den persönlichen Lebenserfahrungen angemessene Ausgewogenheit des Angebots. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten ausreichend Raum für die Entfaltung ihrer Persönlichkeit in gegenseitiger Toleranz.

Wir legen Wert auf die Auseinandersetzung mit den Themen unserer Zeit, die Möglichkeiten kultureller und gesellschaftlicher Teilhabe sowie die Erweiterung und Vertiefung vorhandener Kenntnisse und Einsichten.

Für unsere Einrichtung ist eine große Anzahl pädagogisch erfahrener Dozentinnen und Dozenten sowie Ehrenamtlicher tätig. Sie sind auf Grund ihrer Ausbildung, ihres beruflichen Werdegangs oder ihrer Lebenserfahrung befähigt, für ältere Erwachsene angepasste Veranstaltungen durchzuführen.

Wir bieten in unseren Semesterprogrammen ein vielfältiges Angebot von Vorträgen, Exkursionen, Gesprächskreisen und Seminaren, die wir als die vier Säulen unserer Einrichtung betrachten. Die Angebote sind auf die Bedürfnisse älterer Erwachsener zugeschnitten, mit angemessenen Lerngruppengrößen, angepassten Seminarlaufzeiten und Terminen. Der größte Teil unserer Veranstaltungen findet in der angenehmen Atmosphäre eines denkmalgeschützten Gebäudes im Westfalenpark statt.

Die Angebote in unseren Seminaren und Vorträgen reichen von eher klassischen Fächern wie Literatur, Kunst und Philosophie bis zu modernen Themen wie Computerkursen, Politik und lebenden Sprachen. Zudem ermöglichen wir die Teilnahme an altersgerechten sportlichen Aktivitäten wie Wandern oder Gymnastik und an Kreativkursen wie Fotografie oder Malerei. In Zusammenarbeit mit den kulturellen Einrichtungen der Stadt Dortmund bieten wir pädagogische Einführungen zu ausgesuchten Veranstaltungen und deren gemeinsamen Besuch an. Ebenso gehören Exkursionen zu Museen/Ausstellungen und Sehenswürdigkeiten in der näheren und weiteren Umgebung sowie jährliche Bildungsreisen zu unseren Angeboten.

Unsere Mitarbeiterinnen sind während des gesamten Seminarbetriebes in der AltenAkademie anwesend und ansprechbar, sie bearbeiten die an sie herangetragenen Anliegen zeitnah und sachgerecht und beraten kompetent. Das persönliche Gespräch und die zugewandte Haltung gegenüber den Teilnehmerinnen und Teilnehmern haben für uns einen hohen Stellenwert.

Gelungenes Lernen in unserer Einrichtung bedeutet für uns:

  • Die Lernenden haben in unseren Veranstaltungen Freude am Lernen um seiner selbst willen.
  • Die Lernenden erfahren eine Bereicherung an Wissen, Können und sozialer Kompetenz.
  • Die Lernenden erhalten die Möglichkeit, das Erlernte mit anderen zu reflektieren und Erfahrungen auszutauschen.
  • Die Lernenden machen die Erfahrung, dass sie ihre selbstgewählten Ziele erreichen.
  • Lernende und Lehrende sind mit dem Lernprozess, der Lernatmosphäre und dem Lernergebnis zufrieden.

Die Motivation zum „lebenslangen Lernen“ bleibt erhalten.

Unser Leitbild wurde für Sie partizipativ erstellt von unserem Vorstand und unseren Mitarbeitern.