Die Ramessiden - Untergang eines Weltreiches 1. Djesercheperure Setepenre

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Freitag, 30. August 2019 10:45–12:15 Uhr

Kursnummer E41
Dozent Rouven Müller
Datum Freitag, 30.08.2019 10:45–12:15 Uhr
Gebühr 9,50 EUR
Treffpunkt

AltenAkademie
- Forum für Bildung und Begegnung e.V.
Florianstraße 2
44139 Dortmund

Westfalenpark - Eingang Baurat-Marx-Allee

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Mit der unter dem Begriff „Ramessidenzeit“ zusammengefaßten 19. und 20. Dynastie hatte Ägyptens prächtigste Blütezeit ihren Zenit längst überschritten: Zunehmend schwächen andere Völker die u.a. auch durch die sog. Postamarnadepression stetig instabiler werdende innenpolitische Lage der einst glanzvollen ägyptischen Weltmacht und läuten damit das Ende des Neuen Reiches ein. Das Königshaus sieht sich immer größeren Herausforderungen und nicht mehr zu bewältigenden Krisen gegenüber. Zwar verstehen sich die ramessidischen Könige unbeeindruckt als mächtige Eroberer und imperiale Herrscher, doch begleitet ihre Regierung eher der Beigeschmack des einem Angsttrieb ähnlichen Übereifers im Willen, längst vergangene Zeiten geradezu beschwörerisch bewahren zu wollen. Quellen dieser Epoche, die auch die „Zeit der persönlichen Frömmigkeit“ genannt wird, berichten uns von Hungerstreiks und Grabraub in der Bevölkerung sowie von einem verzweifelten Staat, der aus Angst vor der Insolvenz selbst damit beginnt, die Gräber seiner Ahnen zu plündern. Die Veranstaltung gewährt einen Einblick in diese unerhörten Vorgänge, die den Beginn des Untergangs der antiken Niltalkultur markieren.

Durch Vorausbuchung von mindestens 5 Veranstaltungen erhalten Sie eine Jahreskarte des Westfalenparks für die Dauer Ihrer Buchung gestellt und einen Treuerabatt von 10 %.