Kamingespräche: Arbeit, Leben,Literaturin Kooperation mit dem Fritz-Hüser-Institut

zurück



Am Dienstag, den 15.01.2019, um 19.00 Uhr begrüßen wir erstmals die neue Leiterin des Fritz-Hüser-Instituts mit Ihrem Angebot "Kamingespräche: Arbeit, Leben, Literatur" in der AltenAkademie.




Ob sie aus den Federn von Schiller, Droste-Hülshoff, Kafka, Max Frisch oder Ingeborg Bachmann stammen, viele literarische Werke scheinen die Einsicht zu teilen, dass Arbeit zur Selbstformung, ja sogar zur Selbstentfaltung eines jeden Menschen beiträgt. Dieser literarischen Erkenntnis wollen wir nachgehen und uns an vier Abenden in entspannter Kamin-Atmosphäre über unsere Arbeit und Berufe unterhalten. Vor allem aber lesen und besprechen wir gemeinsam ernste oder unterhaltsame Texte – zum Beispiel über Künstlerinnen, Architekten, Sekretärinnen, Manager oder eben Lehrerinnen. Den Auftakt bildet ein Gespräch mit Heinz Scharnetzki, gespickt mit Auszügen aus Goethes Wilhelm Meisters Lehrjahre (1795/96). Die Textauszüge werden in jeder Sitzung bereitgestellt. Eine Lektüre im Vorfeld wird nicht vorausgesetzt, ist aber möglich. Die Textauswahl wird daher rechtzeitig bekannt gegeben. (mehr)